11 Top Tipps um auf Reisen fit zu bleiben

Egal ob du Urlaub machst, als Backpacker unterwegs bist oder welchen Grund deine Reise hat: Sicher ist, wer gesund und fit auf seiner Reise bleibt, hat mehr davon – denn nichts ist ärgerlicher, als wenn es einen umhaut und man seine Krankheit einige Tage im Hotelbett auskurieren muss. Darum habe ich dir heute 11 top Tipps zusammengefasst, die dir helfen, auf deiner Reise fit und gesund zu bleiben:

1. Gehe überall zu Fuß hin

Es ist die älteste und natürlichste Fortbewegungsart der Menschen: Laufen. Wenn du deine Strecken zu Fuß zurück legst, profitierst du in vielerlei Hinsicht davon: Du bist stets an der frischen Luft und du bewegst dich viel, dadurch bleiben überschüssige Kalorien auf der Strecke.

Legst du deine Strecke zu Fuß zurück, nimmst du automatisch viel mehr von deiner Umgebung wahr. Nicht das Ziel ist das Ziel, sondern der Weg ist das Ziel.

2. Koche dir dein eigenes Essen

Sich selbst zu versorgen hat viele Vorteile, besonders wenn es darum geht, fit und gesund zu bleiben: Ein Vorteil ist, dass du weißt, was in deinem Essen enthalten ist. Künstliche Zusatzstoffe machen krank, doch wenn du selbst kochst, kannst du auf solche Inhaltsstoffe verzichten. Gehst du Essen, kannst du dir leider nie sicher sein, was alles in dem Essen noch verarbeitet wurde. Ein Sprichwort lautet: Iss das, was vor vielen hundert Jahren gegessen wurde. Damals kannte man noch keine Geschmacksverstärker und andere Zusatzstoffe und die Menschen waren gesünder.

Ein weiterer Vorteil ist, dass du Einfluss auf die Qualität deiner Lebensmittel hast. Je frischer sie sind und umso kürzere Transportwege sie hinter sich haben, umso mehr Nährstoffe enthalten Sie und umso mehr versorgen sie deinen Körper mit dem, was er auf Reisen benötigt um fit zu bleiben. Mehr zum Thema Ernährung auf Reisen gibt’s hier…

3. Trinke viel Wasser

Dein Körper besteht hauptsächlich aus Wasser, warum solltest du ihm also nicht das geben, woraus er besteht und was er auch am Meisten benötigt, um fit zu bleiben? Aber achte darauf, woher das Wasser stammt, welches du trinkst. Verunreinigtes Wasser wiederum kann krank machen. Um ganz sicher zu gehen, koche dein Wasser ab, bevor du es trinkst. Es gibt auch sehr gute Wasserfilter mit Umkehrosmiose die klein und handlich sind und somit mit auf Reisen genommen werden können. Damit reinigst du selbst das dreckigste Wasser so sauber, dass es die Qualität von frischem Quellwasser hat. Verzichte dir und der Umwelt zu liebe auf Wasser aus Plastikflaschen. Mehr zum Thema das richtige Trinken findest du hier…

4. Nimm (d)ein Fahrrad

Die Strecke ist tatsächlich zu weit, um zu laufen? Dann steig auf dein Fahrrad und radele sie. Fahrräder kann man sich beinahe überall ausleihen, oft sogar kostenlos oder für wenige Cent. Achte dann darauf, dass Sattel und Lenker passend auf deine Körpergröße eingestellt sind, damit du vom vielen radeln keine Verspannungen im Rücken und Nacken bekommst. Du bist viel in den Bergen unterwegs? E-Bikes unterstützen dich bis zu einem gewissen Grad am Berg und dennoch bist du gesünder unterwegs als mit dem Auto.

5. Nutze freie Outdoor-Trainingsmöglichkeiten

Outdoor-Training ist Trend und in vielen Urlaubsstätten gibt es ganze Outdoor-Gyms. Egal ob am Strand, im Park oder sonst irgendwo. Wenn du an einem solchen Outdoor-Gym vorbei kommst nutze die Möglichkeit für regelmäßige Workouts. Ca. 2x die Woche eine Stunde ist schon ausreichend, um eine positive Auswirkung auf die Fitness  und die Gesundheit zu erzielen.


Anzeige: Personal Fitness Kassel und Travelastic empfehlen dir:


6. Verzichte auf rohe Lebensmittel

Leider ist es tatsächlich oft so, dass der Verzehr von rohen Lebensmitteln krank machen kann, die Folge können starke Bauchschmerzen und Durchfall bis hin zur Lebensmittelvergiftung mit Krankenhausaufenthalt oder Tod sein. Das liegt nicht an den Lebensmitteln, sondern an Verunreinigungen derer. Wenn du dir nicht sicher bist, ob das Lebensmittel „sauber“ ist, lass lieber die Finger davon und verspeise nur abgekochte Lebensmittel.

Travelastic - Blog Empfehlung - Peresonal Fitness Kassel

7. Gehe oft Schwimmen

Schwimmen ist eine sehr schöne Sportart: Sie ist gelenkschonend und dennoch anstrengend. Durch regelmäßiges Schwimmen kannst du dein Herz- Kreislaufsystem super in Schwung halten.

8. Iss regelmäßig

Nichts ist schlimmer, als ausgehungert unterwegs zu sein. Nicht nur, dass es körperlich eine große Strapaze ist, mit knurrendem Magen unterwegs zu sein, auch die Stimmung geht zeitgleich mit dem Blutzuckerspiegel in den Keller. Deshalb rate ich dir, deine Touren immer mit ausreichend Pausen und Essensmöglichkeiten zu planen. Es gibt viele Rezeptideen, die sich auf für Snacks auf Reisen eignen.

9. Gönne dir Pausen

Ganz wichtig sind angemessene Erholungspausen. Sowohl während einer Tour als auch zwischen den Touren. Dann kann dein Körper Kraft schöpfen für die nächste Tour und deine Reise kann fit und gestärkt weiter gehen.

10. Achte auf ausreichend Schlaf

Im Schlaf regeneriert sich der Körper am besten. Achte darauf, dass du immer eine bequeme und sichere Schlafmöglichkeit hast und dass es auf deiner Reise immer wieder Tage gibt, an denen du ausschlafen kannst.

11. Achte auf angemessene Kleidung

Es bringt dir nichts, mit zu warmer Kleidung unterwegs zu sein und zu sehr ins Schwitzen zu kommen oder bei knallender Sonne keine Kopfbedeckung zu tragen. Deine Kleidung sollte immer dem Wetter angepasst sein. Wenn du nicht sicher bist, welches Wetter dich auf deiner Reise erwartet, packe dir Kleidung ein, die sich wie eine Zwiebel in Schichten an- und ausziehen lässt. Etwas wasserfestes gegen Regen und ein Hut oder eine andere Kopfbedeckung, die gegen direkte Sonne schützt, helfen ebenfalls um fit zu bleiben.

Auch beim Schuhwerk achte darauf, dass es den Wegen angepasst ist und außerdem bequem an deinen Füßen sitzt.

Ich wünsche dir eine gute Reise, bleib fit und gesund.


Kommentar verfassen