Archiv der Kategorie: Ernährung auf Reisen

Bunte Reispfanne

Basiszutat: Reis

Portionen: 4

ZUTATEN

  • 100 g Fleisch (Schwein, Rind, Hähnchen)
  • 150 – 200 g gekochter Reis
  • 100 – 150 g frisches Gemüse z. B. Lauch, Karotte, Paprika, Zuckerschoten, Zucchini, Zwiebeln, Kirschtomaten, Champignons
  • Salz und Pfeffer
  • Frische Kräuter nach Belieben
  • Fett oder Öl zum Braten

ZUBEREITUNG

  1. Das Fleisch in feine Streifen schneiden und in heißem Fett scharf anbraten und würzen.
  2. Das Gemüse waschen, putzen, kleinschneiden, dazugeben (Tomaten erst zum Schluss) und mit braten.
  3. Ist das Gemüse gar den Reis hinzugeben und heiß werden lassen, zum Schluss alles mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.

Travelastic - Kommentare

Reissalat

Basiszutat: Reis

Portionen: 4

Vegetarisch

ZUTATEN

  • 250 g Reis
  • 250 g Paprika
  • 250 g Schinken
  • 1 kleine Dose Mandarinen
  • 300 g Sour Creme oder Majonaise
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker
  • Obstessig
  • Kräuter nach Wunsch (Petersilie, Schnittlauch, Dill, frischer Koriander)

ZUBEREITUNG

  1. Den Reis waschen, in reichlich Salzwasser gar kochen und abschrecken.
  2. In der Zwischenzeit die Sour Creme oder Majonaise mit Salz, Pfeffer, Zucker, Kräutern und Essig zu einem Salatdressing anrühren: Ist die Soße zu dick kann sie mit dem Saft der Mandarinen verdünnt werden.
  3. Die Paprika waschen, putzen, kleinschneiden und zu dem Dressing geben.
  4. Den Schinken kleinschneiden und auch dazu geben.
  5. Die Mandarinen abschütten und hinzugeben und alles gut miteinander vermengen. Den Reis zugeben, untermischen und alles eine halbe Stunde ziehen lassen.
  6. Nochmal abschmecken.

Travelastic - Kommentare

Reistopf mit Hack

Basiszutat: Reis

Portionen: 4

ZUTATEN

  • 500 g Hackfleisch (Schwein, Rind, Halb und Halb)
  • 1 große Dose Erbsen und Möhren
  • 250 g Reis
  • 1 – 1 ½ l Brühe
  • Fett oder Öl zum Braten
  • Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Das Hackfleisch würzen, zu kleinen Kugeln formen oder einfach klein zupfen und in heißem Fett kross anbraten.
  2. In der Zwischenzeit in einem großen Topf die Brühe aufkochen, den Reis waschen und in der Brühe gar kochen.
  3. Nun das gebratene Hackfleisch und das abgeschüttete Gemüse hinzugeben und nochmal zusammen aufkochen.
  4. Evtl. noch etwas Flüssigkeit nachfüllen und abschmecken.

Travelastic - Kommentare

HERZHAFTE PFANNKUCHEN

Basisrezept: Pfannkuchen

Portionen: 4

Vegetarisch

ZUTATEN (PFANNKUCHEN)

  • 4 Tassen Mehl
  • 3 – 4 Eier
  • 3 Tassen Milch
  • Salz
  • Fett oder Öl zum Backen

ZUBEREITUNG (PFANNKUCHEN)

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Vertiefung machen, die Eier hineinschlagen, etwas Salz und die lauwarme Milch hinzugeben und alles unter Rühren miteinander vermengen.
  2. Der Teig soll wie dicke oder dünne Sahne aussehen, je nachdem es dicke oder dünne Pfannkuchen geben soll.
  3. Den Teig eine halbe Stunde vor dem Backen zubereiten. Ist der Teig zu dick geworden, einfach mit etwas Milch verdünnen.
  4. In einer Pfanne das Fett heiß werden lassen und etwas Teig einfüllen, durch langsames schwenken gut verteilen und auf beiden Seiten goldbraun backen.

EMPFEHLUNG (PFANNKUCHEN)

Der Pfannkuchen kann nach Geschmack mit Wurst, Käse, Kräutern und oder Gemüse belegt/ eingerollt werden. Ihr könnt auch die Zutaten direkt in den Teig geben und dann backen.

ZUBEREITUNG (HERZHAFTE PFANNKUCHEN)

  1. Das Grundrezept einfach mit Käse, Schinken oder Gemüse nach Wahl und Saison belegen.
  2. Eine leckere Sauce oder einen Dip dazu und fertig.

Travelastic - Kommentare

APFElPFANNKUCHEN

Basisrezept: Pfannkuchen

Portionen: 4

Vegetarisch

ZUTATEN (PFANNKUCHEN)

  • 4 Tassen Mehl
  • 3 – 4 Eier
  • 3 Tassen Milch
  • Salz
  • Fett oder Öl zum Backen

ZUBEREITUNG (PFANNKUCHEN)

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Vertiefung machen, die Eier hineinschlagen, etwas Salz und die lauwarme Milch hinzugeben und alles unter Rühren miteinander vermengen.
  2. Der Teig soll wie dicke oder dünne Sahne aussehen, je nachdem es dicke oder dünne Pfannkuchen geben soll.
  3. Den Teig eine halbe Stunde vor dem Backen zubereiten. Ist der Teig zu dick geworden, einfach mit etwas Milch verdünnen.
  4. In einer Pfanne das Fett heiß werden lassen und etwas Teig einfüllen, durch langsames schwenken gut verteilen und auf beiden Seiten goldbraun backen.

EMPFEHLUNG (PFANNKUCHEN)

Der Pfannkuchen kann nach Geschmack mit Wurst, Käse, Kräutern und oder Gemüse belegt/ eingerollt werden. Ihr könnt auch die Zutaten direkt in den Teig geben und dann backen.

ZUTATEN (APFELPFANNKUCHEN)

  • Süße Pfannkuchenteig
  • 2 – 4 Äpfel, je nach Größe
  • etwas Fett oder Öl zum Backen

ZUBEREITUNG (APFELPFANNKUCHEN)

  1. Den Pfannkuchenteig nach Grundrezept etwas dicker Zubereiten und mit Zucker süßen.
  2. Die Äpfel schälen, entkernen und auf Scheiben schneiden.
  3. Die Apfelscheiben in die heiße Panne geben und etwas anbraten.
  4. Den Teig darüber geben und von beiden Seiten goldbraun backen.

EMPFEHLUNG (APFELPFANNKUCHEN)

Dazu passt Vanilleeis, Vanillesoße und oder geröstet Mandeln und Nüsse.


Travelastic - Kommentare

PFANNKUCHENTORTE

Basisrezept: Pfannkuchen

Portionen: 4

Vegetarisch

ZUTATEN (PFANNKUCHEN)

  • 4 Tassen Mehl
  • 3 – 4 Eier
  • 3 Tassen Milch
  • Salz
  • Fett oder Öl zum Backen

ZUBEREITUNG (PFANNKUCHEN)

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Vertiefung machen, die Eier hineinschlagen, etwas Salz und die lauwarme Milch hinzugeben und alles unter Rühren miteinander vermengen.
  2. Der Teig soll wie dicke oder dünne Sahne aussehen, je nachdem es dicke oder dünne Pfannkuchen geben soll.
  3. Den Teig eine halbe Stunde vor dem Backen zubereiten. Ist der Teig zu dick geworden, einfach mit etwas Milch verdünnen.
  4. In einer Pfanne das Fett heiß werden lassen und etwas Teig einfüllen, durch langsames schwenken gut verteilen und auf beiden Seiten goldbraun backen.

EMPFEHLUNG (PFANNKUCHEN)

Der Pfannkuchen kann nach Geschmack mit Wurst, Käse, Kräutern und oder Gemüse belegt/ eingerollt werden. Ihr könnt auch die Zutaten direkt in den Teig geben und dann backen.

ZUBEREITUNG (PFANNKUCHENTORTE)

  1. Nehm das Grundrezept und gib in den Teig noch 4 – 8 EL Zucker und back daraus 8 – 10 Pfannkuchen, die du dann aufeinanderschichtest.
  2. Zwischen jede Lage verteilst du ca. 1 EL Marmelade, Kirsch- oder Erdbeermarmelade sind gut geeignet.
  3. Dann schneide das ganze auf wie eine Torte. Sieht gut aus und ist lecker.

Wir empfehlen dir die Besten Küchenutensilien für unterwegs aus eigener Erfahrung:


Travelastic - Kommentare

Kartoffelrösti

Basiszutat: Kartoffeln

Portionen: 4

Vegetarisch

ZUTATEN

  • Je nach Größe 2 – 4 Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • Fett oder Öl zum backen

ZUBEREITUNG

  1. Die Kartoffeln schälen und auf der Reibe grob Raspeln.
  2. Die geriebenen Kartoffeln grob ausdrücken, in eine heiße Pfanne mit viel Fett geben, gut verteilen und etwas andrücken.
  3. Den Rand evtl. etwas nachformen.
  4. Mit Salz und Pfeffer würzen und von beiden Seiten goldbraun backen.

EMPFEHLUNG

Dazu passt Kräuterquark. Das Rösti ist eine gute Beilage zu Fleisch und Fisch. Man kann es auch mit Käse überbacken, oder einfach etwas Zucchini oder Karotte mit rein reiben.


Travelastic - Kommentare

Bauernfrühstück

Anzeige

Basisrezept: Arme Ritter

Portionen: 4

ZUTATEN (PRO PERSON)

  • 2 – 4 gekochte Kartoffeln vom Vortag
  • 50 g Speck oder Schinkenwürfel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 – 2 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • Saure Gurke
  • Fett oder Öl zum Braten

ZUBEREITUNG

  • Die Kartoffeln in Scheiben schneiden und in einer heißen Pfanne braten, in der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und auf halbe Ringe schneiden.
  • Sind einige Kartoffeln goldbraun die Zwiebeln und den Speck hinzugeben.
  • Das ganze mit Salz und Pfeffer würzen und weiter braten bis die Zwiebeln auch goldbraun sind.
  • Währendessen die Eier in eine Tasse schlagen, verquirlen (soll es etwas saftiger sein, 1 – 2 EL Milch oder Sahne dazugeben) und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Zum Schluss die Eimasse über die Kartoffeln geben und alles so lange verrühren bis das Ei gestockt ist. Auf einen Teller anrichten und die Saure Gurke dazu servieren.

EMPFEHLUNG

Dazu passt Sour Creme oder Schmand. Habt Ihr noch gekochte Nudeln übrig kann man die wunderbar mit braten.


Wir empfehlen dir die Besten Küchenutensilien für unterwegs aus eigener Erfahrung:


Travelastic - Kommentare

Kartoffelgratin

Basiszutat: Kartoffeln

Portionen: 4

Vegetarisch

ZUTATEN

  • 1 kg Kartoffeln
  • 400 ml Sahne
  • 200 g Käse (Gouda, Edamer, Mozzarella, Parmesan, Pecorino)
  • Salz und Pfeffer
  • Butter

ZUBEREITUNG

  1. Die Kartoffeln schälen und in ganz dünne Scheiben schneiden oder Hobeln.
  2. Eine flache Auflaufform mit Butter ausreiben und die Kartoffelscheiben in die Form schichten.
  3. Salz und Pfeffer würzen und die Sahne darüber gießen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C auf der mittleren Schiene 40 Minuten backen.
  5. Den Käse darüber streuen und nochmal 20 Minuten goldbraun überbacken.

EMPFEHLUNG

Passt gut zu kurz gebratenem Fleisch oder Fisch. Als Hauptgang könnt Ihr einfach Zucchini, Champignons, gebratenes Hackfleisch oder gebratene Fleischstreifen mit hineingeben.


Wir empfehlen dir die Besten Küchenutensilien für unterwegs aus eigener Erfahrung:


Travelastic - Kommentare

Herzhafte Armer Ritter mit Tomaten und Frühlingszwiebeln

Basisrezept: Arme Ritter

Portionen: 4

Vegetarisch

ZUTATEN

  • 6 Scheiben Mischbrot, Körnerbrot oder Vollkornbrot
  • 4 Eier
  • 4 kleine Tomaten
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 6 Scheiben Käse
  • Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG

  1. Tomaten und Frühlingszwiebel kleinschneiden und beiseite Stellen.
  2. Die Eier verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Das Brot durch das Ei ziehen und in einer vorgeheizten Pfanne von einer Seite goldbraun braten, wenden und den Käse darauf legen.
  4. Fertig backen und auf einen Teller anrichten, die geschnittenen Tomaten und Frühlingszwiebeln darüber streuen.

EMPFEHLUNG

Dazu passt grüner Salat.


Wir empfehlen dir die Besten Küchenutensilien für unterwegs aus eigener Erfahrung:


Travelastic - Kommentare