Reisekrankheiten und erste Hilfe – Teil I

Anzeige

Travelastic - Beitragsbild - Reisen - Reisekrankheiten und erste hilfe Travelastic - Beitragsbild - Reisen - Reisekrankheiten und erste hilfe II

Jeder wird mal Krank auf Reisen, Übelkeit oder Durchfall, grippaler Infekt oder einfach nur Erschöpfung. Erfahre wie du dich wieder fit isst und trinkst. Die Nachfolgenden Tipps sind allgemeine Empfehlungen um schneller Gesund zu werden bzw. sich besser zu Fühlen. Aber Bitte beachtet: Bist du richtig Krank oder werden deine Symptome schlimmer/nicht besser, dann geh bitte zu einem Arzt.

REISEKRANKHEIT: DURCHFALL

Durchfall trifft jeden mal, das ist nicht weiter tragisch und er sollte nach zwei Tagen fort sein.

ERSTE HILFE

  • Trink viel um deinen Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Ein Tee leicht gesüßt und mit einer Priese Salz versetzt wirkt wahre Wunder. Es gibt auch Rehydrierungslösungen fast überall auf der Welt in Apotheken zu kaufen. Fruchtsaft und Brühe sind auch gut geeignet.
  • Meide Milchprodukte, mit Ausnahme von Joghurt, sie sind schwer verdaulich und können den Durchfall verschlimmern.
  • Tritt dann Besserung ein, können leichte Speisen wie Apfelmus, Joghurt, Reis, Bananen und Zwieback folgen.

DEIN WEG ZUM ARZT

Hört der Durchfall nach zwei Tagen nicht auf oder du hast starke Bauchkrämpfe, Fieber oder extreme schwäche, geh zum Arzt. Es kann z.B. eine Salmonellenvergiftung sein, diese ist Lebensgefährlich. Roter oder schwarzer Stuhlgang kann auf Blutungen hindeuten.

Anzeige

REISEKRANKHEIT: ERKÄLTUNG

Eine Erkältung fängt man sich immer wieder mal ein. Hier einige Tipps um die Krankheit zu verkürzen.

ERSTE HILFE

  • Reichlich Vitamin C, es kann die Dauer der Krankheit von 7 auf 2-3 Tage verkürzen. In einer Studie zeigten Patienten die 4 mal am Tag 500 mg Vitamin C einnahmen nur halb so viel Symptome wie Patienten ohne Vitamin C. Eine Anwendung hoher Dosen Vitamin C über einen kurzen Zeitraum ist kein Problem. Natürlich  ist auch saft wie Orangen-, Grapefruit- oder Preiselbeersaft gut geeignet.
  • Zink hilft ebenso, kann aber in zu hohen Dosen Giftig sein.
  • Ruh dich aus, das beschleunigt den Heilungsprozess. Aber bleib nicht den ganzen Tag im Bett, mach zwischendurch einen kleinen Spaziergang an der frischen Luft, das unterstützt dein Immunsystem.
  • Pack dich warm ein so muss sich dein Körper nicht auch noch um die kälte kümmern.
  • Vermeide große Anstrengung und lass dir Hühnersuppe kochen, man weiß nicht genau wieso aber sie hilft effektiv die Krankheit zu bekämpfen. Wobei frische Hühnersuppe besser ist als ein Fertigprodukt.
  • Warmer Tee ist natürlich auch gut.
  • Mach ein Dampfbad, also ganz klassisch heißes  Wasser in eine Schüssel geben, den Kopf darüber und mit einem Handtuch abdecken. Gib Kamillentee oder Pfefferminzöl dazu, das verstärkt den Effekt.
  • Aspirin oder Paracetamol können Schmerzen und Fieber lindern.
  • Nimm Medikamente am besten Nachts, dann bekommst du von den Nebenwirkungen nichts mit.
  • Menthol- oder Kampferbalsam können einen beruhigenden, kühlenden Effekt haben und besonders Nachts das Atmen erleichtern. Den Balsam einfach auf Brust und Rücken verreiben.Er ist auch gut zum Inhalieren beim Dampfbad geeignet.

DEIN WEG ZUM ARZT

  • Gehe zum Arzt wenn du länger als drei Tage über 38°C Fieber hast oder es über 39°C steigt.
  • Auch wenn du Ohrenschmerzen, geschwollene Madeln, Nebenhöhlenschmerzen oder Schmerzen in Lunge oder Brust hast.
  • Wenn du große Mengen von Schleim absonderst oder der Schleim grünlich oder blutig ist. Sowie bei Keuchen, Kurzatmigkeit, extremen Schluckbeschwerden oder extremen Appetitverlust.

REISEKRANKHEIT: SONNENBRAND

Okay, du hast vergessen dich einzucremen und nun hast du einen Sonnenbrand, so verschaffst du dir Linderung.

ERSTE HILFE

  • Aspirin hilft auch bei einem Sonnenbrand, es hilft gegen die Schwellung, den Juckreiz und die Entzündung.
  • Kühlen hilf immer, nimm kaltes Wasser, tauch ein Tuch hinein und leg es auf die Verbrannte stelle, sobald es warm wird kühl es wieder. Das kannst du ruhig 10-15 mal machen. Bei Bedarf mehrmals täglich wiederholen.
  • Milchproteine können lindern, eine Tasse Magermilch mit 4 Tassen Wasser mischen und einige Eiswürfel hinzugeben. Ein Tuch darin tränken und für 15-20 Minuten auflegen. Dies kann alle 2-4 Stunden wiederholt werden.
  • Bei großen Flächen wie z.B. Rücken nimm ein kühles oder lauwarmes Bad. Eine Tasse weißer Essig, Hafermehl oder großzügig Backpulver ins Wasser gegeben können Linderung verschaffen. Nur leicht Abtrocknen und nicht rubbeln das reizt die Haut noch mehr. Danach gut eincremen mit einer After Sun Lotion oder einer guten Feuchtigkeitscreme. Gut ist es auch die Lotion vorher in den Kühlschrank zu stellen.
  • Viel Trinken, das wirkt der Austrocknung entgegen.
  • Wenn du kannst,  dann Schlaf dich gut aus, das hilft dem Körper bei dem Heilungsprozess.

DEIN WEG ZUM ARZT

  • Bekommst du Übelkeit, Schüttelfrost, Fieber, Ohnmacht oder Blasenbildung der Haut, geh zum Arzt.
  • Wenn es den Anschein hat, dass der Sonnenbrand sich ausdehnt, könnte sich eine Infektion eingestellt haben, auch dann bitte zum Arzt gehen.

REISEKRANKHEIT: SCHÜRFWUNDEN & SCHNITTVERLETZUNGEN

Beimklettern, wandern, schwimmen, kochen – es gibt genügend Varianteneine Schürfwunde oderSchnittverletzungzubekommen.

ERSTE HILFE

  • Als erstes die Blutung stillen, nimm ein sauberes und saugfähiges Tuch und drücke es auf die Wunde, nach ein bis zwei Minuten sollte die Blutung aufhören.
  • Danach reinige die Wunde damit es nicht zu einer Infektion kommt, wasche die Wunde mit Wasser aus und desinfiziere sie.
  • Sobald sich die erste Schutzschicht gebildet hat, kannst du antiseptische Salbe auftragen und dann mit einem Pflaster oder einer Bandage abdecken.
  • Zink und oder Vitamin C können die Wundheilung unterstützen.

DEIN WEG ZUM ARZT

  • Das Blut hellrot oder quilt heftig aus der Wunde,  du könntest eine Aterie verletzt haben.
  • Der Schmutz lässt sich nicht vollständig aus der Wunde entfernen.
  • Rote Streifen entwickeln sich, die Wunde nässt eitrig oder die Rötung um die Wunde dehnt sich mehr als einen Fingerbreit aus.
  • Die Wunde ist sehr groß oder klafft auf, sie muss evtl. genäht werden.
  • Deine Tetanusimpfung ist länger als 5 Jahre her oder du dich nicht an deine letzte Impfung erinnern kannst, lass dich Impfen.

REISEKRANKHEIT: FIEBER

Fieber hast du, wenn deine Körpertemperatur bei…lies weiter in Teil II


Travelastic - Kommentare

Kommentar verfassen