Und dann ist da noch die Liebe…

Ich lebe einen meiner Träume – ich bin am reisen! Ich bleibe so lange an einem Ort, der mir gefällt, wie ich will. Ich verbringe meine Zeit mit Menschen, die ich mag und die mir gut tun. Ich rede nicht nur, ich handel auch! Kurz und knapp: Ich weiß, was ich will!

Wo hat da die Liebe ihren Platz? Wie findest du jemanden der deinen Lebensstil als positiv empfindet und dich so liebt wie du bist? Ein paar Antworten auf diese und andere Fragen erhältst du jetzt. Doch bevor es an die Beantwortung geht, müssen wir zunächst klären; wovon wir eigentlich reden.

WAS IST LIEBE?

Diese Frage kann vermutlich niemand so richtig beantworten. Klar ist, es handelt sich um ein sehr starkes Gefühl. Doch für jeden kann dieses Gefühl andere Ausprägungen haben. Laut Duden ist die Definition von Liebe…

  1. …ein “starkes Gefühl des hingezogen seins. Eine starke, im Gefühl begründete Zuneigung zu einem nahestehenden Menschen.
  2. …”auf starker körperlicher, geistiger, seelischer Anziehung beruhende Bindung an einen bestimmten Menschen, verbunden mit dem Wunsch nach Zusammensein, Hingabe o. Ä.
  3. …”sexueller Kontakt”

Kannst du die Definition für dich unterschreiben? Passt die Definition zu dir und deinen Gefühlen? Für mich passt die Kombination der drei Punkte ziemlich gut. Wobei natürlich unterschieden werden muss um welche Art von Liebe es sich handelt.

WELCHE ARTEN VON LIEBE GIBT ES?

Schon in der Antike, und sicherlich viel früher, wurden die Arten der Liebe unterscheidet. Du liebst nicht immer auf die gleiche Art – das ist wichtig!

SELBSTLIEBE

Liebe dich selbst, bevor du andere Lieben schenken kannst! Ich stimme grundsätzlich zu. Die Selbstliebe sollte bei jedem Menschen vorhanden sein, jedoch kommt es auf die Ausprägung an. Ist die Selbstliebe zu stark ausgeprägt, kann diese negative Formen annehmen. Das richtige Maß ist also gefragt. Du sollst mit dir, deinem Körper, deinem Handeln, deinem Leben glücklich und zufrieden sein. Du sollst dich selbst akzeptieren und lieben.

PARTNERLIEBE

Die Partnerliebe bezieht sich auf eine geschlechtliche, in der Regel romantische und monogame Liebe. Ob Frau/Mann, Mann/Mann oder Frau/Frau spielt hierbei absolut gar keine Rolle – jeder wie er/sie will! Die Liebe drückt sich in allen drei Punkten der Definition aus. Ob der Partner für’s Leben ist oder nur für einen Lebensabschnitt spielt keine Rolle. Wir wissen alle wie es ist. Kennenlernen, Schmetterlinge im Bauch, Alltag, und dann kommt die Wegkreuzung. Ob ihr den gleichen oder getrennte Wege geht entscheidet sich immer irgendwann. Manchmal auch mehrfach.

Hinweis: Dies ist keine vollständige Auflistung der Arten von Liebe, aber wie ich denke die für uns wichtigsten.

WO HAT DIE LIEBE IHREN PLATZ?

Wir haben nun geklärt was Liebe ist und über welche Art von Liebe, nämlich der Partnerliebe, wir sprechen. Wo genau hat die Liebe nun ihren Platz im Leben auf Reisen? Ich habe keine feste Wohnung, keinen festen Wohnort, geschweige denn eine tägliche Routine. Bei mir heißt es jeden Tag wieder: Spontan, flexibel und abenteuerlustig sein.

Es gibt zwei Varianten:

FERNBEZIEHUNG

Du entscheidest dich auf eine Langzeitreise zu gehen. Das können ein paar Monate oder gleich Jahre sein. Du hast bereits einen Partner z.B. in Deutschland. Dieser kann bzw. will nicht mit auf reisen gehen. Das kann unterschiedliche Gründe haben.

Der eine Grund ist, dass eure Bindung nicht stark genug ist. Dann ist der Ausgang eurer Beziehung vermutlich vorprogrammiert – eine Trennung. Jeder geht seine eigenen Wege.

Es kann aber auch sein, dass dein Partner aus wichtigen Gründen, die für euch beide nachvollziehbar und vollkommen in Ordnung sind nicht mit kann. Die Lösung: Eine Fernbeziehung.

Ich muss für mich sagen: Eine Fernbeziehung ist gar nichts für mich. Wenn ich meinen Partner nicht regelmäßig bzw. spontan sehen kann funktioniert das nicht.

ZUSAMMEN REISEN

Du hast bereits einen Partner oder lernst jemanden auf deiner Reise kennen? Dann überleg dir zusammen zu reisen. Warum auch nicht? Was soll schon passieren? Mal ganz ehrlich: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wo lernst du einen Menschen besser kennen als auf Reisen? Ok, vielleicht im Alltag – aber den gibt es bei mir nicht. Probier es einfach aus. Wenn ihr realisiert, dass ihr zwei nicht zusammen passt, dann reist jeder alleine weiter – wie zuvor. Es ist kein Weltuntergang, das ist das Leben.

WO FINDEST DU DEINEN PARTNER FÜR’S LEBEN?

Wir haben bereits festgestellt: Das Leben ist kein Zuckerschlecken! Wenn du zum Start deiner Reise noch keinen Partner hast, aber gern zu zweit dein Leben verbringen willst: Nicht reden, handeln! Du bist alleine am reisen – du bist selbstbewusst, spontan, flexibel uvm. – kurz: Du bist toll! Zeig das nach außen.

Rede über deine Träume, deine Interessen, deine Vorhaben. Du lernst automatisch Menschen kennen die ähnliche Interessen wie du haben. Sprich fremde an – egal wo. Natürlich nicht aufdringlich werden, aber oft genug ergeben sich schöne Situationen in denen du einfach nur noch etwas sagen musst. Dann nutze die Chancen, die das Leben dir bietet!

Ich persönlich stelle mir immer eine Frage: Was ist das schlimmste was passieren kann? Die Antwort ist in der Regel immer wieder die gleiche: Ich bekomme ein Nein bzw. eine Abfuhr. Ist nicht schön, aber das Leben geht weiter. Ob das in der Bahn, im Flugzeug, im Hostel, bei einem Event oder am Strand passiert spielt überhaupt keine Rolle. Warum solltest du dich selbst einschränken?

WIE FINDEST DU DEINEN PARTNER?

Sei du selbst! Verstell dich nicht. Spiel keine Rolle, entsprech keinem Rollenbild. Spätestens beim Reisen lernst du, dass viele gesellschaftliche Normen nur in einer begrenzten geografischen Region gelten. Du lernst viele unterschiedliche Lebensarten kennen. Sei also immer du selbst. Erzähl von dir, sei neugierig und vor allem: habe Spaß. genieße jede Minute in vollen Zügen und lass dich vom Leben überraschen. Du kannst nichts planen. Du kannst ein paar Dinge beeinflussen, mehr nicht. Du könntest z.B. nebenbei nach den Kontaktdaten fragen oder die Social Media Konten miteinander verknüpfen 😉

WIE FUNKTIONIERT EURE LIEBE AUF REISEN?

Du hast deinen Partner gefunden. Wie geht es nun weiter? Hier ein paar Punkte für euch:

  1. Sei du selbst.
  2. Genieße jeden gemeinsamen Moment in vollen Zügen.
  3. Hab Spaß.
  4. Schaffe gemeinsame schöne Erinnerungen.
  5. Verbring nicht jede Minute gemeinsam, lasst euch gegenseitig Freiraum. So gibt es mehr zu erzählen und es bleibt spannend.
  6. Kommuniziere mit deinem Partner. Kein Mensch kann Gedanken lesen. Erzähle was dir wichtig ist. Tausche deine Gedanken, Ideen, Probleme, Bedürfnisse mit deinem Partner aus.
  7. Sag was du willst und was du nicht willst.
  8. Lass dich Lieben.
  9. Liebe von ganzem Herzen, jede Minute ohne Pause.

Im Rahmen der Blog-Parade “Und dann ist da noch die Liebe…” habe ich meine Gedanken zum Thema niedergeschrieben. Über dein Feedback und Ergänzung werde ich mich sehr freuen!

Mit dabei sind:


Travelastic - Kommentare

5 Gedanken zu „Und dann ist da noch die Liebe…“

  1. Für mich ist die Liebe eine universelle Liebe. Sie ist ein Seinszustand, der erfahren werden, aber nicht von uns durch welche Art von Anstrengung auch immer selber “gemacht” werden, sondern ausschließlich “empfangen” werden kann. Ich kann mich nicht selber aktiv lieben! Ich habe es auf jede erdenkliche Weise versucht um dann zu entdecken: Für mich ist die Liebe ein Gnadengeschenk um das ich in aller Freiheit bitten kann, im denkbar positivsten Sinne. Wer sie in sich spürt und empfängt, liebt das Leben, die Menschen, die Natur, einfach Alles. Für wen wir uns dann in Freundschaften und Beziehungen entscheiden, hängt nicht mehr so viel von großer aufregender Anziehung sondern von stillem Verstehen und auch bewusstem sich aufeinander einlassen, auf der Basis von Vertrauen, Verlässlichkeit und Teilen aus der inneren Fülle heraus, ab….die Liebe ist ein Geschenk Gottes an uns alle, das tief in unserem Herzen liegt und von uns in aller Freiheit angenommen und entdeckt werden kann oder auch nicht …
    LOVE IS IT 🙂

  2. Ach ja …. die Liebe…. seufz 😉
    Eine Fernbeziehung aufrecht zu erhalten, finde ich höchstens für ein paar Monate erstrebenswert, nicht für eine Langzeitreise!
    Und oberflächliche Kontakte? Na ja, ganz nett – flirten macht Spass. Aber auch nicht wirklich befriedigend auf die Dauer.
    Don Juan? Morgens neben jemand aufwachen und erst mal vorsichtig fragen “wie heisst du noch gleich”?
    Lonesome cowboy? Tagelang in der Wildnis wandern, nur Bären treffen und nachts auf der harten Isomatte von einer warmen, weichen Frau träumen?
    Seminarjunky? Tagsüber die feinen Energien und die Resonanz der Chakren spüren und nachts die intimeren Asanas trainieren?
    Auf meiner 1,5 jährigen Reise habe ich mich so im Schnitt vielleicht alle 2 Monate einmal verliebt, aber draus geworden ist nichts, die Schmetterlinge sind weiter geflogen..
    Ein längere Beziehung auf Reisen aufbauen und gemeinsam reisen? Forget it! Da musst du schon ein besonderer Glückspilz sein, damit das funktioniert. Besser mit dem Lebenspartner zusammen losziehen, oder dich darauf einstellen auf deinem Trip oberflächlicher connected und/oder viel allein zu sein.
    An dieser Stelle möchte ich eine Liebeserklärung an die europäischen/ deutschen Mädels machen:
    Im angloamerikanischen Kulturkreis ist vieles verklemmter und körperlich-distanzierter,
    in Südamerika wird zwar geflirtet, was das Zeug hält, aber für mehr sind sie dann doch zu katholisch…
    Die Asiatinnen sind noch schwerer zu verstehen als Frauen im allgemeinen und zu untergeordnet.
    Bald werde ich wieder in Deutschland sein und freue mich auf Frühlingsschmetterlinge und den Aufbau einer dauerhafteren Beziehung mit einer selbstbewussten, weltoffenen, authentischen Frau. Und dann irgendwann gemeinsam losziehen…

    1. Lieber Gerhard,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich kann Dir in vielen Punkten Recht geben. Ich denke um das Thema Liebe & Reisen umfänglicher anzugehen sind noch einige Artikel notwendig ^^ So oder so – ich wünsche Dir weiterhin viel Liebe auf Deiner Weltreise!

      Deine Francesca

  3. Hallo Francesca ☺
    Ich finde total toll, wie du die Themen Liebe und Reisen kombinierst und erklärst wie Liebe auf Reisen funktionieren kann! Denn ich gebe dir Recht, es gibt nicht die eine Definition, da muss jeder seine eigene finden.
    Deine Rahel ^^

Kommentar verfassen